Kontakt
Garten- und Landschaftsbau
Garten- und Landschaftsbau
Garten- und Landschaftsbau
Garten- und Landschaftsbau

Online-Bewerbung

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns bewerben

Sie können sich komfortabel im unten stehenden Formular bewerben und bis zu 3 Dateien mit einer Datengröße von jeweils bis zu 2 MB anhängen.

Natürlich können Sie uns Ihre Bewerbung auch per E-Mail senden. In diesem Fall richten Sie Ihre Bewerbung an:


Persönliche Daten

Anlagen

Informationen zur Bewerbung

Bewerbung auf die Stelle: Gärtner/-in im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

Die hier eingegebenen personenbezogenen Daten finden lediglich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung Verwendung. Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem untenstehenden Passus Nutzung Ihrer Daten bei Bewerbungen

Bitte geben Sie alle (auch durchgestrichene) Zeichen aus dem Bild ein.

*Pflichtfelder


Nutzung Ihrer Daten bei Bewerbungen

Im Zuge des Bewerbungs­verfahrens erheben und ver­ar­bei­ten wir personen­bezogene Daten, auch auf elek­troni­schem Wege. Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung ist Art. 6 Abs. Lit. b bzw. f DSGVO. Zweck ist, dass Bewer­bungs­ver­fah­ren durch­zu­führen.

Erfolgt ein Vertrags­abschluss mit einem Bewerber, werden die bereits ver­ar­bei­te­ten per­sonen­bezo­genen Daten zum Zwecke der Abwick­lung des Beschäf­tigungs­ver­hält­nis­ses gespeichert. Dabei werden die gesetz­lichen Vor­schrif­ten beachtet. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Er­rei­chung des Zwecks ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Erfolgt hingegen kein Ver­trags­ab­schluss mit dem Be­wer­ber, löscht der Ver­ant­wort­liche die per­sonen­bezo­genen Daten zwei Monate, nachdem er die Absage bekannt gegeben hat. Dies gilt ledig­lich vorbe­halt­lich sons­tiger der Löschung ent­gegen­stehen­der berech­tigter Inter­essen. Ein solches berech­tigtes Inter­esse ist dann anzu­nehmen, wenn die per­sonen­bezo­genen Daten benö­tigt werden, um eine Beweis­pflicht in einem Ver­fah­ren nach dem allge­mei­nen Gleich­behand­lungs­grund­satz nach­zu­kommen.

Der Nutzer hat jederzeit die Mög­lich­keit, das Bewer­bungs­ver­fah­ren und somit die Ver­ar­bei­tung seiner per­sonen­bezo­genen Daten zu beenden. Alle per­sonen­bezo­genen Daten, die im Zuge des Bewer­bungs­ver­fah­rens gespei­chert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht ein vor­be­zeich­netes Inter­esse des Ver­wen­ders an der Spei­cherung besteht.